NACH OBEN

Governance

Universitätsübergreifende Zusammenarbeit

In der Research Academy Ruhr (RAR) bündeln die Ruhr-Universität Bochum (RUB), die Technische Universität Dortmund (TUDo) und die Universität Duisburg‐Essen (UDE) ihre Expertisen und Aktivitäten zur Förderung von Wissenschaftler*innen auf dem Karriereweg in der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr).

Die RAR ist eine Plattform zur koordinierten Zusammenarbeit der lokalen Graduierteneinrichtungen (RUB Research School, Graduiertenzentrum TU Dortmund und Graduate Center Plus der UDE).

Der Aufbau der gemeinsamen Plattform wurde von Juli 2017 bis 2021 durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und das Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) gefördert.


Lupe
© Research Academy Ruhr

RAR-Board

Das RAR-Board beschließt in allen strategischen Angelegenheiten der RAR. Board-Vertreter*innen berichten einmal jährlich im Forschungsrat und im Koordinierungsrat der UA Ruhr.

Das Board setzt sich zusammen aus:

  • je einem/r Vertreter*in der Professor*innenschaft der drei UA Ruhr Universitäten, darunter der/die Sprecher*in der RAR.
  • je einem/r Vertreter*in der Wissenschaftler*innen auf dem Karriereweg aus den drei UA Ruhr-Universitäten. Diese Vertreter*innen sollen verschiedene Karrierephasen repräsentieren.
  • den geschäftsführenden Leitungen der lokalen Graduierteneinrichtungen an den drei UA-Ruhr Universitäten.
  • dem/der Koordinator*in der UA Ruhr.

Aktuelle Besetzung

Professorenschaft

Wissenschaftler*innen auf dem Karriereweg

Vertreter*innen der lokalen Graduierteneinrichtungen

Koordinator der UA Ruhr

Ehemalige Mitglieder aus der Gruppe der Wissenschaftler*innen auf dem Karriereweg:
  • Julia Nase (TUDo)
  • Sonja Pullen (ehem. TUDo)
  • Dr. Markus Richter (ehem. RUB)
  • Merve Schmitz-Vardar (UDE)
  • Dorte Hühnert-Hugendubel (UDE)
  • Jun.-Prof. Dr. Andreas Reiner (RUB)
  • Jun.-Prof. Dr. Markus Weimar (RUB)
  • Lea Schönberger (TUDo)